Gerd Reifer und Heike Gösmann von der Notfallseelsorge und Frank Osinski vom Jugendamt nehmen Spendenschecks von den Vertretern der Service Clubs entgegenSchecks für Familiennothilfe und Notfallseelsorge

Service Clubs übergeben Erlös aus dem Weihnachtsmarkt

Lippstadt, 14. März 2012  Auf eine erfolgreiche gemeinschaftliche Aktion für soziale Zwecke können die Lippstädter Service Clubs zurückblicken. Der reihum von den Clubs betriebene Stand auf dem Weihnachtsmarkt hatte zu einer Rekord-Einnahme geführt. Insgesamt konnten soziale Lippstädter Projekte mit 9.000 Euro bezuschusst werden.

Zur symbolischen Scheckübergabe trafen sich Vertreter der Service Clubs und Vertreter der geförderten Projekte, die engagiert über ihre Arbeit und den Einsatz der Spendengelder berichteten. Für besondere Fördermaßnahmen unter dem Stichwort „Familiennothilfe" des Jugendamts konnte Frank Osinski vom Fachdienst Allgemeine Jugendhilfe der Stadt Lippstadt einen Scheck über 5.000 Euro entgegen nehmen. Weitere 4.000 Euro gingen an die Arbeitsgemeinschaft Notfallseelsorge, die in Krisensituationen zur Stelle ist und Hilfe für die Seele leistet, wie Heike Gösmann und Gerd Reifer stellvertretend für das ehrenamtlich tätige Team ausführten. Der Dank der Spendenempfänger gilt den Organisatoren und den Besuchern des Weihnachtsmarktes.