ywpa_2011_250Ella-Marie Helmig erhält Auszeichnung für besonderes Engagement

Vergabe des Young Women in Public Affairs Award 2011

Lippstadt, 29. März 2011  Ella-Marie Helmig, Abiturientin der Marienschule Lippstadt, ist die Preisträgerin des Young Women in Public Affairs Award 2011! Durch ihren persönlichen, ehrenamtlichen Einsatz im schulischen Umfeld qualifizierte sich die engagierte Schülerin für diese Auszeichnung des Zonta Club Lippstadt. Im Beisein der Schulleitung und ihrer nächsten Familienangehörigen konnte Ella-Marie Helmig den attraktiven Preis entgegennehmen. Mit ihr freuen sich alle Club-Mitglieder über diese Anerkennung.

Als international tätige Service-Organisation berufstätiger Frauen setzen sich Zonta Clubs für die Förderung der rechtlichen, politischen, sozialen und beruflichen Stellung von Frauen überall auf der Welt ein. Weil diese Förderung gar nicht früh genug beginnen kann, lobt die Organisation seit vielen Jahren einen Preis für „Young Women in Public Affairs“ (YWPA) aus.

Dieser Award ist ein Preis für junge Frauen, die sich schon während ihrer Schulzeit ehrenamtlich ganz besonders für andere Menschen einsetzen. Ziel von Zonta ist es, dass durch die Anerkennung dieses Einsatzes noch mehr junge Frauen ermutigt werden, sich zukünftig im öffentlichen Leben, in der Politik und in gemeinnützigen Organisationen einzusetzen.

Seit 2003 vergibt der Zonta Club Lippstadt den mit 500 € dotierten Preis an Schülerinnen einer weiterführenden Schule im Altkreis Lippstadt im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. Es sind Schülerinnen angesprochen, die sich für die Schülergemeinschaft engagieren oder andere ehrenamtliche Tätigkeiten ausüben.

Mit Ella-Marie Helmig zeichnet der Zonta Club Lippstadt im Jahr 2011 eine Schülerin der Marienschule Lippstadt aus. Die vierköpfige Jury war besonders vom herausragenden schulischen Engagement von Ella-Marie Helmig beeindruckt.

Seit drei Jahren ist Ella-Marie Stufensprecherin und zum zweiten Mal stellvertretende Schülersprecherin und in dieser Funktion unter anderem Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums. Sie war betraut mit der Organisation einer Blutspendeaktion in der Schule. Sie ist eingebunden in die Planung von Projekttagen und als Tutorin im Malfis Projekt tätig. Hier werden Gruppen von 3 - 5 Schülern von einem Tutor in einem Fach gefördert, das ihnen Schwierigkeiten bereitet. Neben den Schulaktivitäten ist Ella-Marie als freie Mitarbeiterin für die Lippstädter Tageszeitung „Der Patriot“ aktiv.

Mit Ella-Marie Helmig geht der YWPA Award bereits zum vierten Mal seit 2003 an eine Schülerin der Marienschule. Ella-Marie bewirbt sich derzeit auf Distriktebene für den YWPA und muss sich mit etwa 50 Mitbewerberinnen aus England, Irland, Schottland, Holland, Frankreich und Russland messen!

Wir gratulieren unserer Preisträgerin und wünschen ihr viel Erfolg in der nächsten Runde!


Ingeborg Hecht und Michaela Quente vom Zonta Club Lippstadt übergeben Ella-Marie Helmig die Urkunde im Beisein von Schulleiter Heinz Müting, 2. von links, sowie von Ella-Maries Vater und ihrem Freund.

ywpa_2011_920