spendenempfaenger_250Spendenübergabe

Zonta Club Lippstadt fördert soziale Projekte

Lippstadt, Juli 2010
Mit einer Reihe von Spenden, u.a. aus den Einnahmen des Zonta-Flohmarktes „Kramen und Kaufen", unterstützte der Zonta Club Lippstadt die Aktivitäten Lippstädter Einrichtungen.

 

Für das Familienzentrum Am Stadtwald konnten Dorothee Großekathöfer und Ute Stockhausen vom Sozialdienst Katholischer Frauen e.V. (SKF) einen Scheck über 2.000 € für das Projekt „Rucksack" entgegen nehmen. Dieses erfolgreiche Projekt zur Sprachförderung und Elternbildung von Zuwandererfamilien wird über den Zeitraum von 12 Monaten angeboten. Dabei werden die Kinder der Tagesstätte in der deutschen Sprache gefördert. Parallel dazu trifft sich die Müttergruppe einmal wöchentlich unter Anleitung einer Elternbegleiterin mit Migrationshintergrund, die an die Lebenswelt der Frauen anknüpft (Rucksack: sie nimmt die Frauen Huckepack).

Elfi Blanke, KIA e.V. (Keiner ist allein) freute sich über eine Spende von 1.000 € für die Kaffeestube, die sie mit großem persönlichen Engagement betreibt. Seit vielen Jahren ist die Kaffeestube Anlaufstelle für alleinstehende Personen, die sich dort treffen und für einen kleinen Beitrag ein warmes Mittagessen einnehmen können.

Mit jeweils 500 € beteiligte sich der Zonta Club an Projekten der INI sowie an der geplanten Veröffentlichung eines Frauenlesebuches durch den Lippstädter Arbeitskreis Frauengeschichte.

Dem Zonta Club Lippstadt ist es ein Anliegen, Frauen und Mädchen zu fördern, aber auch sonstige soziale Aktivitäten zu unterstützen.